News Hobby

Mit einer guten Form reisten die "Olympianer" Daniela Glaus und Herbert Fivian nach Sankt Johann in Tirol August 2012

Herbert startete am Samstag, den 25. August beim Weltcuprennen über 40 KM. Es war für ihn ein Testrennen für die kommende Master-Cycling Classic. Er war immer an der Spitze präsent und hat selbst einige Male versucht weg zu fahren. Doch all die Angriffe wurden gestellt. Am Schluss kam es zum Massensprint von 40 Fahrern, wo er sich den 14. Rang erspurtete.

Am Mittwoch stand für Daniela das Einzel-Zeitfahren auf dem Programm. Daniela hat sich das ganze Jahr für diesen Tag vorbereitet und im Vorfeld gute Leistungen erbracht. Sie wollte unbedingt eine Medaille heimfahren. Doch die Konkurrentinnen waren zu stark und so musste sie sich mit 21 Sek. Rückstand auf die Drittplatzierte mit dem undankbaren 4. Rang zufrieden geben...

Herbert hatte das gleiche Ziel: Nämlich eine Medaille zu erringen. Das Rennen fuhr er auf Abwarten und konterte jede Fluchtgruppe. 2 Kilometer vor dem Ziel waren es immer noch ca. 70 Fahrer die um die Podest plätze fuhren. 800m vor dem Ziel zog Herbert den Sprint an. 500m vor dem Ziel war er immer noch in Führung... bald darauf wurde er von einem Holländer abgelöst dieser wurde aber bald langsamer und dessen übernahm Herbert erneut die Führung...doch 150m vor dem Ziel war es auch um Herbert geschehen, denn er wurde kurz vor dem Ziel von 3 Fahrern überspurtet und belegte den enttäuschenden 4. Rang!



Daniela Glaus und Herbert Fivian an der Weltradsportwoche in Deutschlandsberg August 2012

Die zwei waren zum 8. Mal an der Weltradsportwoche am Start. Herbert der diese Rundfahrt schon 3 Mal gewonnen hat, liebäugelte natürlich erneut mit einem Sieg. Doch solange er noch in dieser Alterskategorie fahren muss, wird es jedes Jahr schwerer, da alle Jahre jüngere Fahrer dazu kommen.
Bei Daniela ist es das Gleiche, sie musste sich dieses Jahr mit 9 Jahre jüngeren Fahrerinnen messen.

Am Samstag, den 11. August, fing die Radsportwoche mit einem Rundstreckenrennen um das Rathaus in Deutschlandsberg an. Herbert belegte in seiner Kategorie den 3. Rang wärend Daniela sich mit dem 9.Platz begnügen musste.
Beim Strassenrennen am Sonntag gab es einen 8. Rang für Herbert und wiederum einen 9. für Daniela.
Am Montag stand ein 300 Meter Sprint mit stehendem Start auf dem Programm. Herbert klassierte sich als Siebter und Daniela als Achte.
Am Dienstag bestritten die beiden zusammen ein Paarzeitfahren. Leider fehlte ihnen dabei das nötige Glück, denn sie verpassten das Podest um winzige 2 Sekunden und wurden Vierte. Dazu sei noch erwähnt, dass die Paare vor ihnen 20 und mehr Jahre jünger waren... Auch an den drauffolgenden zwei Tagen folgten für Herbert 2 undankbare 4. Ränge, nämlich im Bergrennen zur Burg und beim Strassenrennen in Bad Gams.
Am letzten Tag der Rundfahrt stand dann noch ein 20km langes Zeitfahren auf dem Programm. Hier klassierte sich Daniela hinter einigen Weltklassefahrerinnen auf dem guten 8. Rang und Herbert machte es ihr buchstäblich nach, denn er erreichte ebenfalls einen 8.Rang.
Im Gesamtklassement belegte Herbert den 5. Schlussrang. Da Daniela nicht alle Rennen gefahren ist kam sie nicht ins Gesamtklassement.




News Hobby 2005
News Hobby 2004